Damen Bekleidung Jacken Blazer

So müssen Blazer für Damen sitzen

Blazer zählen zu den vielseitigsten Kleidungsstücken der Damengarderobe. Ob Sie ein Modell aus robustem Wollstoff, einer feinen Woll- oder Seidenmischung, aus pflegeleichter Baumwolle oder formbeständigem Mischgewebe wählen: Das A und O beim Blazerkauf ist die richtige Passform.

Die obere Naht des Ärmels sollte bündig mit der Schulter abschließen.

Die Ärmel sollten idealerweise ca. 1,5 Zentimeter oberhalb der Daumenwurzel enden.

Die Rückennaht darf nicht spannen, wenn Sie die Arme vor dem Körper verschränken oder sie nach oben heben.

Weder der Hüftschlitz noch die Vorderseite sollten spannen, wenn der Knopf oder die Knöpfe geschlossen sind.

Die Blazerlänge unterliegt sowohl aktuellen Modeströmungen als auch Ihrem persönlichen Geschmack. Als Richtwert gilt: Der Abstand zwischen Hüft- und Ärmelsaum beträgt eine Handbreite.

Klassische und elegante Kombinationen

In der Regel sind Blazer etwa hüftlang geschnitten, doch auch verkürzte oder länger geschnittene Varianten können sehr stilvoll kombiniert werden. Tragen Sie beispielsweise eine kastige Blazerjacke ohne Knopfleiste zu einem schlichten Etui- oder Cocktailkleid, ergibt sich daraus ein zeitlos-eleganter Look für besondere Anlässe.

Gleiches gilt für die Kombination mit eleganten Jumpsuits: Mit passenden Schuhen, Accessoires und einer schicken Tasche kreieren Sie im Nu ein raffiniertes Outfit, mit dem Sie als Gast auf einer Hochzeit, für den Bar- oder Club-Besuch, aber auch für offizielle Anlässe hervorragend gekleidet sind. Ob Sie sich für einen Damen-Blazer mit ein- oder doppelreihiger Knopfleiste oder für ein verschlussloses Modell entscheiden, das offen getragen wird, bleibt Ihnen überlassen.

Damen-Blazer: Wie gemacht für spannende Stilbrüche

Besonders lässig und vielseitig präsentieren sich Oversize- oder Longblazer, die weiter bzw. länger geschnitten sind als klassische Modelle. Auch sie lassen sich sowohl casual als auch schick zusammenstellen:

Stylen Sie einen Long-Blazer in markantem Rot oder mit lässigem Karo-Muster etwa zu Boyfriend-Jeans und einem schlichten weißen T-Shirt. Oder kombinieren Sie einen Oversize-Blazer mit betonter Schulter zum femininen Maxi- oder Volant-Kleid für einen gekonnten Stilbruch.

Mit schmal geschnittenen, dunklen Jeans und einem hochwertigen Pullover, einer edlen Bluse oder einem schlichten Hemd kombinieren Sie die Jacke stilvoll und zeitlos, sowohl für den Job als auch für die Freizeit.

Unkonventionell und top-modisch: ein strenger Business-Blazer zu einem sportlichen Kapuzenpullover und einem femininen Rock. Perfekt dazu: schnörkellose weiße Sneakers.

Zum zarten Spitzen- oder Chiffonkleid setzen kastige Blazer in maskuliner Oversize-Schnittform einen androgynen Akzent. Krempeln Sie die Ärmel leicht auf und tragen Sie den Blazer überm Kleid unbedingt offen, um ihre weibliche Feinheit zu betonen.

Ein Paillettenblazer macht selbst das schlichteste schwarze Kleid zum Party-Hingucker!

Ob zu Hosen, Röcken oder Kleidern, ob zusammen mit einer Bluse, einem edlen Pullover oder als Mantel oder Jacke: Den Kombinationsmöglichkeiten sind mit gut sitzenden Blazern nahezu keine Grenzen gesetzt!

Das Spiel mit Form & Farbe: Blazer-Vielfalt für jede Gelegenheit

Während Sie im Job mit Blazern in gedeckten, zurückhaltenden Farbtönen stets eine gute Figur machen, darf es in der Freizeit oder zu einem bestimmten Anlass durchaus auch farbenfroher und auffälliger zugehen!

Eine knallige Blazerfarbe, etwa frisches Pink, sonniges Gelb oder royales Blau, setzt Akzente zu legeren Basics wie Jeans und T-Shirt.

Karierte Blazer mit Tartan- oder Glencheck-Muster eignen sich hervorragend zum Aufpeppen von Preppy- oder Business-Looks und geben Ihrem Outfit eine dezent-britische Note.

Gestreifte Blazer verleihen jedem Outfit maritimen Charme. Tragen Sie zum Beispiel einen blau-weiß gestreiften Ringelblazer zu Shorts oder Bermudas und stylen Sie dazu ein farblich passendes Top, ein T-Shirt oder auch einen leichten Pullover.

Seite 1 von 2
:

Blazer für Damen: Stilvolle Begleiter für Job & Freizeit

Damenblazer garantieren einen stilsicheren Auftritt – sowohl im Businessbereich als auch im Privaten. Blazer lassen sich als stilvolle Alternative zur Jacke äußerst vielseitig stylen und legen damit die Grundlage für geschmackvolle Outfits, mit denen Sie jederzeit überzeugen. Je nach Modell kombinieren Sie Blazer mal klassisch, mal modern, mal lässig und akzentuieren die Allrounder mit passenden Styling-Partnern immer neu.

Die Vielfalt der Blazerjacken bei dress-for-less

Schick, seriös oder sportlich-leger: Entdecken Sie im Online-Shop von dress-for-less eine große Auswahl an Damenblazern für jede Gelegenheit. Wir präsentieren Ihnen modische Varianten von namhaften Labels wie Tommy Hilfiger, Cinque oder Tom Tailor, die eine hochwertige Verarbeitung mit modernen Schnitten und einer Vielzahl an Kombinationsmöglichkeiten vereinen.

Bei uns finden Sie klassische Blazer in gedeckten Farbtönen wie Schwarz, Grau oder dunklem Blau, die sich perfekt als Business-Blazer eignen, aber auch farbstarke Modelle, die Looks für die Freizeit oder besondere Anlässe auf stilvolle Weise akzentuieren. Sportliche Jersey-Blazer oder Modelle aus Leinen, etwa mit maritimen Streifen, eignen sich bestens als Basic für lässige Casual Outfits.

Entdecken Sie jetzt legere und elegante Blazer in großer Auswahl bei dress-for-less und bestellen Sie Ihre Favoriten-Modelle mit bis zu 70% Rabatt bequem mit wenigen Klicks online. Schnelle Lieferung und kostenlose Retoure runden den dress-for-less-Service ab.

So müssen Blazer für Damen sitzen

Blazer zählen zu den vielseitigsten Kleidungsstücken der Damengarderobe. Ob Sie ein Modell aus robustem Wollstoff, einer feinen Woll- oder Seidenmischung, aus pflegeleichter Baumwolle oder formbeständigem Mischgewebe wählen: Das A und O beim Blazerkauf ist die richtige Passform.

Die obere Naht des Ärmels sollte bündig mit der Schulter abschließen.

Die Ärmel sollten idealerweise ca. 1,5 Zentimeter oberhalb der Daumenwurzel enden.

Die Rückennaht darf nicht spannen, wenn Sie die Arme vor dem Körper verschränken oder sie nach oben heben.

Weder der Hüftschlitz noch die Vorderseite sollten spannen, wenn der Knopf oder die Knöpfe geschlossen sind.

Die Blazerlänge unterliegt sowohl aktuellen Modeströmungen als auch Ihrem persönlichen Geschmack. Als Richtwert gilt: Der Abstand zwischen Hüft- und Ärmelsaum beträgt eine Handbreite.

Klassische und elegante Kombinationen

In der Regel sind Blazer etwa hüftlang geschnitten, doch auch verkürzte oder länger geschnittene Varianten können sehr stilvoll kombiniert werden. Tragen Sie beispielsweise eine kastige Blazerjacke ohne Knopfleiste zu einem schlichten Etui- oder Cocktailkleid, ergibt sich daraus ein zeitlos-eleganter Look für besondere Anlässe.

Gleiches gilt für die Kombination mit eleganten Jumpsuits: Mit passenden Schuhen, Accessoires und einer schicken Tasche kreieren Sie im Nu ein raffiniertes Outfit, mit dem Sie als Gast auf einer Hochzeit, für den Bar- oder Club-Besuch, aber auch für offizielle Anlässe hervorragend gekleidet sind. Ob Sie sich für einen Damen-Blazer mit ein- oder doppelreihiger Knopfleiste oder für ein verschlussloses Modell entscheiden, das offen getragen wird, bleibt Ihnen überlassen.

Damen-Blazer: Wie gemacht für spannende Stilbrüche

Besonders lässig und vielseitig präsentieren sich Oversize- oder Longblazer, die weiter bzw. länger geschnitten sind als klassische Modelle. Auch sie lassen sich sowohl casual als auch schick zusammenstellen:

Stylen Sie einen Long-Blazer in markantem Rot oder mit lässigem Karo-Muster etwa zu Boyfriend-Jeans und einem schlichten weißen T-Shirt. Oder kombinieren Sie einen Oversize-Blazer mit betonter Schulter zum femininen Maxi- oder Volant-Kleid für einen gekonnten Stilbruch.

Mit schmal geschnittenen, dunklen Jeans und einem hochwertigen Pullover, einer edlen Bluse oder einem schlichten Hemd kombinieren Sie die Jacke stilvoll und zeitlos, sowohl für den Job als auch für die Freizeit.

Unkonventionell und top-modisch: ein strenger Business-Blazer zu einem sportlichen Kapuzenpullover und einem femininen Rock. Perfekt dazu: schnörkellose weiße Sneakers.

Zum zarten Spitzen- oder Chiffonkleid setzen kastige Blazer in maskuliner Oversize-Schnittform einen androgynen Akzent. Krempeln Sie die Ärmel leicht auf und tragen Sie den Blazer überm Kleid unbedingt offen, um ihre weibliche Feinheit zu betonen.

Ein Paillettenblazer macht selbst das schlichteste schwarze Kleid zum Party-Hingucker!

Ob zu Hosen, Röcken oder Kleidern, ob zusammen mit einer Bluse, einem edlen Pullover oder als Mantel oder Jacke: Den Kombinationsmöglichkeiten sind mit gut sitzenden Blazern nahezu keine Grenzen gesetzt!

Das Spiel mit Form & Farbe: Blazer-Vielfalt für jede Gelegenheit

Während Sie im Job mit Blazern in gedeckten, zurückhaltenden Farbtönen stets eine gute Figur machen, darf es in der Freizeit oder zu einem bestimmten Anlass durchaus auch farbenfroher und auffälliger zugehen!

Eine knallige Blazerfarbe, etwa frisches Pink, sonniges Gelb oder royales Blau, setzt Akzente zu legeren Basics wie Jeans und T-Shirt.

Karierte Blazer mit Tartan- oder Glencheck-Muster eignen sich hervorragend zum Aufpeppen von Preppy- oder Business-Looks und geben Ihrem Outfit eine dezent-britische Note.

Gestreifte Blazer verleihen jedem Outfit maritimen Charme. Tragen Sie zum Beispiel einen blau-weiß gestreiften Ringelblazer zu Shorts oder Bermudas und stylen Sie dazu ein farblich passendes Top, ein T-Shirt oder auch einen leichten Pullover.