HEUTE VERSANDKOSTENFREI!

Warum wir High Heels lieben

Neben der enormen Design-, Form- und Farbvielfalt gibt es noch viele weitere Gründe, die die große Popularität der High Heels erklären. Die Schuhe mit dem erhöhten Absatz...

  • ... strecken die Silhouette und zaubern wunderschöne lange Beine.
  • ... pimpen jedes noch so unscheinbar wirkende Outfit auf.
  • ... verhelfen zu einem selbstbewussten Auftritt.
  • ... sorgen für eine aufrechte Haltung.
  • ... stärken beim Gehen die Beckenbodenmuskulatur.
  • ... lassen sich facettenreich stylen und zu nahezu jedem Anlass tragen.

5 Styling-Tipps für verführerische, modische und feminine Looks

Lässige Styles mit Jeans und Strickpulli pimpen Sie mit Slingback- oder Plateau-Pumps auf.

Riemchen-Heels passen wunderbar zu Röcken und Kleidern.

Wer Stilbrüche liebt, kombiniert High Heels zu lässigen Track-Pants.

Für festliche Anlässe greifen Sie zu schimmernden High Heels und einem Tüllkleid.

Im Office tragen Sie Ihre High-Heel-Sandalette zu Culotte und Bluse.

Tipps für ein angenehmes und sicheres Laufen

Viele Damen würden ihre Pumps am liebsten rund um die Uhr zur Schau stellen. Doch Vorsicht: Über einen längeren Zeitraum getragen, können die schönen Schuhe unschöne Beschwerden nach sich ziehen. Mit diesen Tipps vermeiden Sie unangenehme Schmerzen, Druckstellen oder Blasen:

Ungeübte High-Heels-Trägerinnen beginnen am besten mit Modellen mit fünf bis sieben Zentimeter Absatzhöhe und steigern sich langsam.

Wer sich noch etwas unsicher fühlt, entscheidet sich am besten für Schuhe mit Keil- oder Blockabsatz.

Gel-Einlagen in den Schuhen mindern Blasenbildung und erhöhen den Tragekomfort.

Kleben Sie Ihren dritten und vierten Zeh mit Tape zusammen. Zwischen diesen beiden Zehen befindet sich ein Nerv, der durch das Tragen hoher Schuhe überstrapaziert wird und Schmerzen verursacht. Das Tapen entspannt den Nerv.

Gönnen Sie Ihren Füßen hin und wieder eine Pause und greifen Sie zu flachen Schuhen, wie Sneaker oder Ballerinas.

Seite 1 von 2
:

Hoch, höher, High Heels! Kein anderes Schuhmodell unterstreicht die weibliche Silhouette so grazil wie High Heels. Die Schuhe mit den hohen Absätzen bereichern sowohl legere Freizeitlooks als auch elegante Abend- und Business-Garderoben. Kein Wunder also, dass viele Frauen eine regelrechte Sammelleidenschaft für die hohen Schuhe entwickeln. Bei dress-for-less finden Sie eine große Auswahl an High Heels zum kleinen Preis! Entdecken Sie angesagte Modelle von namhaften Herstellern wie Buffalo, Otto Kern, Benetton, Mishumo und Tommy Hilfiger und bestellen Sie Ihr reduziertes Lieblingspaar einfach online in unserem Shop!

Ab wann gelten hohe Schuhe als High Heels?

Eine genaue Definition für den Begriff „High Heels“ gibt es nicht. Grundsätzlich werden darunter alle Schuhe verstanden, die einen mindestens zehn Zentimeter hohen Absatz haben. Entscheidend ist demnach einzig und allein die Absatzhöhe – und nicht etwa die Absatzform, die Schafthöhe oder der Schaftschnitt.

Denken wir an High Heels, haben die meisten von uns Pumps mit sehr hohen Pfennigabsätzen vor Augen. High-Heels gibt es jedoch in zahlreichen Varianten und einer riesigen Design-Vielfalt: Es gibt sie als Stiefel und Stiefeletten, Ankle-Boots und Overknee-Stiefel, Sandalen, Sling Pumps, Wedges und Peeptoes, Plateau-Sandaletten sowie vielen weiteren Ausführungen.

Wählen Sie zwischen verschiedenen Farben wie Rot, Bordeaux, Schwarz, Grau, Braun, Blau, Pink, Beige, Rosa, Weiß und vielen mehr. Für ganz besondere Styles und Looks finden Sie bei dress-for-less Modelle in Gold und Silber, mit schimmerndem Samt-Überzug.

Weitere dekorative Details können die High Heels aufwerten, wie Ösen, Schleifen, Riemchen und Spangen. Auch glitzernde Paare und Schuhe mit aufregendem Animal-Print stehen zur Auswahl.

Sichern Sie sich Ihr neues Traumpaar zum günstigen Sale-Preis! Bei dress-for-less erhalten Sie die femininen Treter mit bis zu 70% Rabatt! Neben hochwertigen Damen-Schuhen bieten wir Ihnen auch preiswerte, sofort lieferbare Mode, Bademode, Wäsche und Accessoires. Bestellen Sie Ihre Wunschprodukte mit wenigen Klicks und probieren Sie sie in aller Ruhe zu Hause an. Sollten Sie einmal die falsche Größe gewählt haben, kein Problem. Nutzen Sie einfach Ihr 14-tägiges-Rückgaberecht und schicken Sie die Artikel versandkostenfrei an uns zurück.

Warum wir High Heels lieben

Neben der enormen Design-, Form- und Farbvielfalt gibt es noch viele weitere Gründe, die die große Popularität der High Heels erklären. Die Schuhe mit dem erhöhten Absatz...

  • ... strecken die Silhouette und zaubern wunderschöne lange Beine.
  • ... pimpen jedes noch so unscheinbar wirkende Outfit auf.
  • ... verhelfen zu einem selbstbewussten Auftritt.
  • ... sorgen für eine aufrechte Haltung.
  • ... stärken beim Gehen die Beckenbodenmuskulatur.
  • ... lassen sich facettenreich stylen und zu nahezu jedem Anlass tragen.

5 Styling-Tipps für verführerische, modische und feminine Looks

Lässige Styles mit Jeans und Strickpulli pimpen Sie mit Slingback- oder Plateau-Pumps auf.

Riemchen-Heels passen wunderbar zu Röcken und Kleidern.

Wer Stilbrüche liebt, kombiniert High Heels zu lässigen Track-Pants.

Für festliche Anlässe greifen Sie zu schimmernden High Heels und einem Tüllkleid.

Im Office tragen Sie Ihre High-Heel-Sandalette zu Culotte und Bluse.

Tipps für ein angenehmes und sicheres Laufen

Viele Damen würden ihre Pumps am liebsten rund um die Uhr zur Schau stellen. Doch Vorsicht: Über einen längeren Zeitraum getragen, können die schönen Schuhe unschöne Beschwerden nach sich ziehen. Mit diesen Tipps vermeiden Sie unangenehme Schmerzen, Druckstellen oder Blasen:

Ungeübte High-Heels-Trägerinnen beginnen am besten mit Modellen mit fünf bis sieben Zentimeter Absatzhöhe und steigern sich langsam.

Wer sich noch etwas unsicher fühlt, entscheidet sich am besten für Schuhe mit Keil- oder Blockabsatz.

Gel-Einlagen in den Schuhen mindern Blasenbildung und erhöhen den Tragekomfort.

Kleben Sie Ihren dritten und vierten Zeh mit Tape zusammen. Zwischen diesen beiden Zehen befindet sich ein Nerv, der durch das Tragen hoher Schuhe überstrapaziert wird und Schmerzen verursacht. Das Tapen entspannt den Nerv.

Gönnen Sie Ihren Füßen hin und wieder eine Pause und greifen Sie zu flachen Schuhen, wie Sneaker oder Ballerinas.