Styling-Tipps – So gelingt Ihnen Ihr gewünschter Sportlook

Dass Sneaker, Turn- und Sportschuhe nicht nur beim Training getragen werden, ist kein Geheimnis. Mit welchen Sportschuhen Damen facettenreiche sportive Styles kreieren können und welche Kombinationspartner sich dafür besonders gut eignen, verraten Ihnen unsere Outfit-Tipps.

Styling fürs Training: Sie wollen ein paar Runden drehen? Dann schnappen Sie sich Ihre Damen-Laufschuhe von Puma oder New Balance. Wählen Sie dazu eine bequeme Sporthose, zum Beispiel eine Sport-Leggings, und ein Sporttop oder T-Shirt. Schon ist Ihre professionelle Sportbekleidung komplett! Gehen Sie ins Fitness-Studio, packen Sie noch Badeschuhe, Handtücher und Wechselkleidung in Ihre Sporttasche.

Sportlicher Marine-Look: Weiße Laufschuhe sind eine ideale Ergänzung zum maritimen Streifenlook. Herzstück Ihres Stylings bildet ein blau-weiß-gestreiftes Baumwollkleid. Dazu passen eine blaue Jeansjacke und eine rote Henkeltasche hervorragend.

Casual-Business-Style: Wenn die Kleiderordnung es gestattet, sind Damen-Sneaker oder Sportschuhe auch im Büro möglich. Wählen Sie am besten ein dezentes Modell in Schwarz und kombinieren Sie dazu eine dunkle Slim-Fit-Jeans, eine Bluse-Pullunder-Kombi sowie einen Blazer.

Sportive Abendgarderobe: Wer Stilbrüche liebt, kann seine sportlichen Lieblingsschuhe auch zum Kleid anziehen. Wie wäre es zum Beispiel mit weißen Plateau-Sneakern von Mishumo zum kleinen Schwarzen? Wem das zu gewagt ist, der greift zum verspielten Blümchenkleid und wählt dazu farblich abgestimmte Sportschuhe oder Modelle in Metallic-Optik.

Tipps zu Kauf- und Reinigung

Die maximale „Kilometerlaufleistung“ eines Laufschuhs unterscheidet sich je nach Laufintensität und Laufstil sowie nach Untergrund und klimatischen Bedingungen. Grundsätzlich gilt: Wechseln sie ihn nach etwa 700 bis 1.000 Kilometern. Beim Kauf eines neuen Schuhs achten Sie auf die richtige Größe: Vorn sollte der Schuh eine Daumenbreite Platz bieten, damit die Zehen beim Abrollen ausreichend Spielraum haben.

Werden die Schuhe beim Laufen dreckig oder beginnen, zu stinken, können Sie Sneaker und Turnschuhe aus synthetischem Stoff in der Waschmaschine waschen, bei bis zu 40 Grad und am besten in der Feinwäsche. Entfernen Sie vorher groben Schmutz sowie lose oder abnehmbare Teile. Dann verstauen Sie die Schuhe in einen Textilbeutel oder ein Kopfkissenbezug, um die Waschtrommel zu polstern. Legen Sie im Zweifel ein paar Handtüchern dazu.

Seite 1 von 2
:

Ob fürs individuelle Fitness-Training, fürs auspowernde Workout, für die morgendliche Joggingrunde oder für sportliche Freizeitoutfits – Sportschuhe dürfen in keiner gut sortierten Damen-Schuhsammlung fehlen. Ein hochwertiger Sportschuh schützt den Fuß, führt und dämpft ihn. Er ist perfekt auf den Bewegungsablauf der jeweiligen Sportart abgestimmt, sowie auf den Untergrund.

Im Online-Shop von dress-for-less finden Sie eine große Auswahl an Sportschuhen für Damen. Unser Sortiment beweist, dass Sportschuhe nicht nur funktionale Zwecke erfüllen, sondern auch in modischer Hinsicht punkten. Entdecken Sie Schuh-Highlights von Puma, Adidas, Timberland, Tommy Hilfiger, Björn Borg, Asics, Kangaroos und vielen weiteren Top-Marken.

Damen-Sportschuhe für den Innen- und Außenbereich

Moderne Damen-Sportschuhe werden hinsichtlich ihrer Funktionalität und ihres Einsatzbereichs unterschieden.

Schuhe für den Indoor-Gebrauch bezeichnet man in der Regel als Turnschuhe. Diese werden heute jedoch nicht mehr nur beim Turnen getragen. Sie eignen sich für viele Indoor-Sportarten wie Volleyball, Basketball und Tischtennis. Wichtiges Kriterium – insbesondere beim Schulsport in der Halle – sind weiße Sohlen.

Für den Outdoor-Bereich gibt es Schuhe für spezielle Sportarten, zum Beispiel Fußballschuhe, sowie Modelle, die sportübergreifend getragen werden können, wie beispielsweise Damen-Laufschuhe.

Daneben finden sich Schuhe für Damen, die für den Sport oder für Outdoor-Aktivitäten in einem bestimmten Gelände konzipiert wurden, wie zum Beispiel Wanderschuhe oder Trailrunning-Schuhe.

Sportschuhe erblickten Ende des 19. Jahrhunderts das Licht der Welt. Sie wurden damals aus Segeltuch gefertigt und mit einer Gummisohle ausgestattet. Ihre ersten Träger waren englische Kricket-Spieler. Die Firma Keds griff diese Idee auf und brachte zu Beginn des 20. Jahrhunderts den ersten seriengefertigten Turnschuh für Kinder auf den Markt. Die Nachfrage war gewaltig. Immer mehr Erwachsene verlangten nach Sportschuhen.

Auch andere Schuhhersteller wandten sich dem neuen Schuhmodell – das erstmals zum großen Teil nicht aus Leder gefertigt wurde – zu. So auch die Firma Converse aus den USA: Diese entwickelte 1915 einen knöchelhohen Schnürschuh aus braunem Segeltuch, der sich zunächst im Tennis- und später im Basketball-Sport großer Beliebtheit erfreute. Zum weltweiten Durchbruch schaffte es der erste und wohl bis heute beliebteste Sneaker mithilfe der Basketball-Legende Chuck Taylor.

In Deutschland tüftelte man ebenfalls an neuen Schuhvarianten für den Sport. So zum Beispiel die Brüder Rudolf und Adolf Dassler, die zunächst einen Laufschuh fertigten. Dieser wurde zum Adidas-Fußballschuh weiterentwickelt, mit dem die deutsche Nationalelf 1954 ihre erste Weltmeisterschaft gewann. Nicht nur in Sportlerkreisen bildete sich eine große Fan-Gemeinde rund um den Turnschuh, sondern auch in der Jugendkultur. Sneaker und Turnschuhe wurden zum Symbol der Rebellion und brachten eine Haltung gegen das Establishment zum Ausdruck.

Sportschuhe, Sneaker und mehr günstig online kaufen

Im Online-Shop von dress-for-less haben wir nicht nur ein breites Sortiment an Sportschuhen für Damen und Herren im Angebot, bei uns finden Sie auch Schuhe für jeden Tag, fürs Büro und für besondere Anlässe. Entdecken Sie Stiefel, Halbschuhe, Pumps, Ballerinas, Schnürschuhe und viele weitere Modelle von beliebten Designern zu attraktiven Preisen. Bei dress-for-less dürfen Sie sich nicht nur auf eine facettenreiche Marken- und Designvielfalt freuen, Sie erhalten Ihre neuen Sportschuhe auch zu besonders günstigen Preisen. Sparen Sie jetzt bis zu 70%! Die Artikel sind sofort lieferbar und werden Ihnen innerhalb weniger Tage direkt an Ihre Wunschadresse geschickt. So macht Shoppen Spaß!

Styling-Tipps – So gelingt Ihnen Ihr gewünschter Sportlook

Dass Sneaker, Turn- und Sportschuhe nicht nur beim Training getragen werden, ist kein Geheimnis. Mit welchen Sportschuhen Damen facettenreiche sportive Styles kreieren können und welche Kombinationspartner sich dafür besonders gut eignen, verraten Ihnen unsere Outfit-Tipps.

Styling fürs Training: Sie wollen ein paar Runden drehen? Dann schnappen Sie sich Ihre Damen-Laufschuhe von Puma oder New Balance. Wählen Sie dazu eine bequeme Sporthose, zum Beispiel eine Sport-Leggings, und ein Sporttop oder T-Shirt. Schon ist Ihre professionelle Sportbekleidung komplett! Gehen Sie ins Fitness-Studio, packen Sie noch Badeschuhe, Handtücher und Wechselkleidung in Ihre Sporttasche.

Sportlicher Marine-Look: Weiße Laufschuhe sind eine ideale Ergänzung zum maritimen Streifenlook. Herzstück Ihres Stylings bildet ein blau-weiß-gestreiftes Baumwollkleid. Dazu passen eine blaue Jeansjacke und eine rote Henkeltasche hervorragend.

Casual-Business-Style: Wenn die Kleiderordnung es gestattet, sind Damen-Sneaker oder Sportschuhe auch im Büro möglich. Wählen Sie am besten ein dezentes Modell in Schwarz und kombinieren Sie dazu eine dunkle Slim-Fit-Jeans, eine Bluse-Pullunder-Kombi sowie einen Blazer.

Sportive Abendgarderobe: Wer Stilbrüche liebt, kann seine sportlichen Lieblingsschuhe auch zum Kleid anziehen. Wie wäre es zum Beispiel mit weißen Plateau-Sneakern von Mishumo zum kleinen Schwarzen? Wem das zu gewagt ist, der greift zum verspielten Blümchenkleid und wählt dazu farblich abgestimmte Sportschuhe oder Modelle in Metallic-Optik.

Tipps zu Kauf- und Reinigung

Die maximale „Kilometerlaufleistung“ eines Laufschuhs unterscheidet sich je nach Laufintensität und Laufstil sowie nach Untergrund und klimatischen Bedingungen. Grundsätzlich gilt: Wechseln sie ihn nach etwa 700 bis 1.000 Kilometern. Beim Kauf eines neuen Schuhs achten Sie auf die richtige Größe: Vorn sollte der Schuh eine Daumenbreite Platz bieten, damit die Zehen beim Abrollen ausreichend Spielraum haben.

Werden die Schuhe beim Laufen dreckig oder beginnen, zu stinken, können Sie Sneaker und Turnschuhe aus synthetischem Stoff in der Waschmaschine waschen, bei bis zu 40 Grad und am besten in der Feinwäsche. Entfernen Sie vorher groben Schmutz sowie lose oder abnehmbare Teile. Dann verstauen Sie die Schuhe in einen Textilbeutel oder ein Kopfkissenbezug, um die Waschtrommel zu polstern. Legen Sie im Zweifel ein paar Handtüchern dazu.